Entspannung und wie dir Apps dabei helfen können

Wie oft sagen wir über uns selbst, dass wir gestresst sind. Der Alltag ist oft bestimmt von dicht aufeinander folgenden Terminen und Pflichten. In unseren Breitengraden gehört es beinahe zum guten Ton, gestresst zu sein, denn dann ist man ja tüchtig. Ja, wir wollen natürlich keinesfalls faul im Aussen wahrgenommen werden...

 

Unsere Körper, können eine lange Zeit ausserordentlich gut mit Stress jeder Art umgehen. Doch der Krug geht auch hier nur so lange zum Brunnen, bis er bricht. Die Folgen der Ausbeutung unseres Körpers und Geistes durch Überlastung, sind absolut vielfältig. Es gibt unzählige Krankheitsbilder, deren Ursache sich problemlos auf Dauerstress zurückführen lassen. 

 

Ich weiss, ich erzähle jetzt nichts Neues, denn es ist wie bei der gesunden Ernährung: man weiss, wie es eigentlich gehen würde...

 

Als Coach für Autogenes Training und Hypnosetherapeutin bei GEDANKENGUT Hypnose und Coaching, bin ich es gewohnt, die Menschen in der Entspannung anzuleiten. Und ganz oft, bekommen meine Klientinnen und Klienten auch noch eine Hausaufgabe von mir mit auf den Weg. Ich beauftrage sie, zuhause Selbsthypnose auszuführen. Beim Folgetermin kommt dann aber für mich oft die Ernüchterung, denn noch lange nicht alle führen diese zuhause durch. Die Ausreden sind mannigfaltig aber eine höre ich besonders oft: ich hatte keine Zeit.

 

Ja, ich kenne das. Auch mein Alltag ist oft von geprägt von dicht aufeinandersitzenden Terminen. Ich weiss nur zu gut, dass es oft knapp wird. Dennoch glaube ich, dass jeder Mensch in der Lage ist, sich 5-7 Minuten am Tag herauszunehmen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und etwas herunter zu fahren. 

 

Vielleicht bist du ja nun gerade etwas irritiert oder verunsichert... 5-7 Minuten am Tag sollen reichen um die restlichen 23 Stunden und +/- 55 Minuten der Hektik auszugleichen? Ja! Entspannung mit Meditation bedeutet nicht, dass du eine Stunde täglich, im Lotussitz zusammengefaltet, vor deinem räucherstäbchenbedufteten Meditationsaltar sitzen musst. Du darfst das natürlich, verkehrt daran ist nichts. Aber wir wollen ja hier über effizientes, zeitkomprimiertes Entspannen und Achtsamkeit sprechen, die für jedermann und jedefrau machbar ist.

 

Zu diesem Zweck, habe ich einige Apps für dich herausgesucht, welche ich alle ausprobiert und für gut befunden habe. Ich kann es dir wirklich ans Herz legen. Also, legen wir los.

 

1. 7Mind

Diese Meditations-App ist mein absoluter Favorit. Komplett in Deutsch wirst du hier in die Kunst der Meditation und Achtsamkeit eingeführt. Gerade Anfänger sind hier gut aufgehoben, denn die Stimme die dich begleitet, macht dich immer wieder liebevoll darauf aufmerksam, was alles während der Zeit der Achtsamkeit in dir vorgeht oder vorgehen kann. Unsicherheiten, ob du es denn auch richtig machst, werden so schnell beseitigt und du kannst dich voll und ganz in deine 7 Minuten Entspannung hineingeben.

 

Die App funktioniert für iOS und Android. Und es gibt eine kostenlose und eine Premium-Version in unterschiedlichen Preiskategorien, resp. Laufzeiten.

 

 

2. Calm

Ein hübsches Programm, dass sich gut auf deine Bedürfnisse personalisieren lässt. So kannst du zum Beispiel deine Ziele selbst definieren. So wird der Inhalt für dich angepasst, je nachdem ob du besser schlafen oder zum Beispiel eher Stress abbauen möchtest. Auch diese App ist in deutsch erhältlich.

 

Wie bei 7Mind gibt es die App für iOS und Android und ebenfalls in einer rechts ausführlichen Basisversion und einer kostenpflichtigen Premiumvariante.

 

 

3. Stop, Breathe & Think

Leider nur in englisch verfügbar, aber unglaublich faszinierend, denn die App stellt aufgrund eines vom Nutzer beantworteten Fragekatalogs, das passende Programm für dich zusammen. Individualität ist hier das Stichwort und deswegen ist diese App mir wohl besonders sympathisch.

 

Wie gehabt auch diese App in einer iOS und Android Version verfügbar und in einer kostenfreien, wie auch kostenpflichtige Version zu haben.

 

 

4. Headspace

Und jetzt noch eine App zum Schluss für die ganz Gehetzten unter euch, denen auch 5 Minuten Zeitinvestition in ihre holistische Gesundheit zuviel sind: Headspace entspannt dich in sagenhaften 3 Minuten! Eine ausführliche Anleitung und Einführung macht dich in Kürze zum Highspeed-Entspannungs-Crack. Leider auch diese App nur in Englisch, aber durchaus einen Versuch wert.

 

Du ahnst es wahrscheinlich schon: die App gibt es für iOS und Android und ebenfalls in einer kostenfreien Variante. Für kleines Entgelt, kannst du die zusätzliche Features kaufen, was die Attraktivität dieses Programms nochmals steigert.

 

So, nun kannst du loslegen und dich endlich entspannen. Mein Tipp an dich: gönn dir diese paar Minuten der täglichen Auszeit und Achtsamkeit, denn es ist eine gute Investition in dich, dein Wohlbefinden und deine Gesundheit. So wirst du zu deinem eigenen Lifecoach. Du kannst damit aber auch laufende Therapien oder einen laufenden Therapieprozess unterstützen. Tatsächlich hat sich die Meditation als sehr hilfreich bei Klientinnen und Klienten erwiesen, die unter Ängsten oder Phobien leiden oder bei der Behandlung eines Burnout-Syndroms. Ebenso berichten Klienten mit Tinnitus von veränderten/verbesserten Ohrgeräuschen. Zuguterletzt sollten wir aber auch nicht vergessen, dass Stress auch dick macht. Wenn du also Gewicht verlieren willst, wie zum Beispiel mit dem virtuellen Magenband oder deine Diät oder deine Ernährungsumstellung optimal unterstützen willst, dann solltest du den Faktor Entspannung nicht vernachlässigen.

 

Bis zum nächsten Mal!

 

Herzlichst,

Nicole Baumgartner