von kunden empfohlen

Virtuelles Magenband

in der Gruppe


Kämpfen Sie schon lange um endlich Ihr Wohlfühlgewicht zu erlangen oder werden Sie diese letzten paar Pfunde einfach nicht los? Dann nehmen Sie teil an den Gruppentreffen für das virtuelle Magenband und kommen Sie mit Leichtigkeit zu Ihrem Wunschgewicht.

 

In meinen Abnahmegruppen treffen sich Gleichgesinnte, die alle das selbe Ziel verfolgen: endlich schlank sein! Werden auch Sie Teil davon und schreiben Sie Ihre ganz eigene Erfolgsstory.

 

Nutzen Sie die Kraft der Hypnose

Die Methode arbeitet mit einer nicht-chirurgischen Technik, bei der die Kraft der Hypnose genutzt wird. Die Gruppenteilnehmerinnen und -Teilnehmer lernen, mit kleineren Essensportionen  rundum zufrieden zu sein.

 

Klinische Hypnose überzeugt den Verstand, dass der Magen nach einer kleineren Menge Nahrung voll ist. Es gibt kein Verlangen, mehr zu essen.

 

Erfahren Sie mehr zum Programm des virtuellen Magenbandes.

menschen hüpfen, fühlen sich leicht, abnehmen, virtuelles magenband

Kursdetails

Datum

Der Kurs findet über 4 Wochen statt. Der nächste Kurs findet an folgenden  Daten statt:

Donnerstag 16.05.2019, 18.00 Uhr

Donnerstag 23.05.2019, 18.00 Uhr

Mittwoch 29.05.2019, 18.00 Uhr

Donnerstag 06.06.2019, 18.00 Uhr

Preis

CHF 490.00 / Person

(inkl. Kursunterlagen, Gutschein, Trinkflasche, etc.)

Der Gruppenanlässe finden ab einer Teilnehmerzahl von 5 (bis max 10)  Personen statt. 

Anmeldung

Über den Butto gelangen sie zur Anmeldung und werden auf die Seite der Schlankmacherin umgeleitet.


Kursort

Der Kurs findet in den Seminarräumlichkeiten des Hypnosecenters Frauenfeld statt.

 

Adresse:

Hypnosecenter Frauenfeld

GEDANKENGUT Hypnose & Coaching

Zürcherstrasse 139

8500 Frauenfeld Thurgau

Ein Erfahrungsbericht einer glücklichen Teilnehmerin:

1. März 2019

 

Ausgangsgewicht Mitte November 2018: 77.4 Kg

Aktuelles Gewicht Anfang März 2019: 70.0 Kg
 
Mitte November 2018 fand der 1. Termin statt. Ich war anfangs etwas skeptisch, da ich noch keine Erfahrungen mit Hypnose hatte. Die Sitzung war sehr positiv und ich war nun gespannt, ob es wirklich funktioniert. Am nächsten Tag schöpfte ich mir zum Mittagessen nicht mehr ganz so viel wie gewohnt. Bereits nach der Hälfte der Portion war ich satt! Wow! Es funktioniert tatsächlich. Ich beschränke mich auf diese 3 kleineren Mahlzeiten und lasse alles, was ich vorher zwischendurch „geknabbert“ hatte weg und habe überhaupt keine Mühe damit  Klar gibt es Momente, da habe ich Lust auf etwas Süsses und dann nehme ich auch etwas Kleines.
 
Während der Weihnachtszeit hatte ich etwas Mühe, bei Einladungen das gute Essen stehen zu lassen und habe meinen Magen doch etwas mehr gefüllt, als ich sollte. Dies hatte auf der Waage jedoch keine Auswirkungen.
 
Dann kamen die Skiferien und ich hatte eine riesen Freude, als ich meine Skihosen anprobierte. In der letzten Saison war die Hose total eng, ich konnte mich kaum bücken, um die Skischuhe zuzumachen. Jetzt ist die Hose zu weit, sie rutscht mir sogar schon fast über meinen Popo und die Skischuhe kann ich problemlos zumachen. Auch in den Ferien habe ich nicht wahnsinnig geschaut, was ich esse. Es hat immer etwas zum Frühstück gegeben, meistens eine Suppe zum Zmittag und zum Abendessen waren wir entweder auswärts oder haben in der Ferienwohnung ein Fondue oder Raclette gemacht. Mittlerweile (Ende Januar 2019) hatte ich 5kg abgenommen und auch nach den Skiferien war das Gewicht noch dasselbe obwohl ich abends immer gut gegessen und auch Wein getrunken habe. Ich war ja schliesslich den ganzen Tag auf den Skiern.
 
Am 17. Februar 2019 hatte ich bereits 7kg abgenommen. Da stand ich morgens auf die Waage und diese zeigte 70.0kg! Freude herrscht. 
 
Nichts desto trotz mache ich weiter. Ich höre, wenn möglich, täglich die CD und beschränke mich problemlos auf die 3 Mahlzeiten. Ich schaue, dass ich mehr Gemüse als Kohlenhydrate esse und verzichte noch immer komplett auf den Zvieri. Manchmal nehme ich mir abends ein Stück Schokolade und lasse diese genussvoll im Mund zergehen.
 
Wenn ich arbeite, (morgens) habe ich keine Mühe genügend Wasser zu trinken aber sobald ich nachmittags zu Hause bin und diverse Arbeiten erledige, vergesse ich das Trinken.
 
Ich habe auch keine tägliche Bewegung, ich gehe einfach 2-3mal die Woche squashen.
 
Seit ein paar Wochen sitze ich regelmässig an der Nähmaschine um meine Hosen einzunehmen. Ich habe bei jedem Bein 1cm bis 1.5cm eingenommen.
Es ist ein tolles Gefühl!! Auch habe ich meinen gesamten Kleiderschrank auseinandergenommen und diverse Oberteile, die mir vorher zu eng waren, wieder oben hingelegt, da sie mir nun wieder passen. Meine Blazer und Jacken sind mir alle zu weit und einige Teile, die zu klein waren, passen hervorragend. Ja es gibt auch noch Hosen, Röcke und Jacken, die mir noch immer nicht passen aber ich habe ja ein Ziel vor Augen und freue mich schon jetzt auf den Tag, an dem ich diese Sachen anziehen kann. 
 
Ich bin noch immer motiviert, mein Ziel zu erreichen.
 
Ich fühle mich auf jeden Fall super, mit dem was ich bis jetzt erreicht habe.
 
Vielen herzlichen Dank Nicole!! Liebe Grüsse S.L.